Nr. 31 Zirbitzkogel - StLVW

Direkt zum Seiteninhalt
Zirbitzkogel
Aspekt um den Wildsee
Schutzgüter
Vögel nach der Vogelschutz-Richtlinie Anhang I
Code-Nr. Deutscher Name Wissenschaftlicher Name
A091 Steinadler Aquila chrysaetos
A103 Wanderfalke Falco peregrinus
A236 Schwarzspecht Dryocopus martius
A713 Alpenschneehuhn Lagopus muta helvetica
A727 Mornellregenpfeifer Eudromias morinellus
A876 Birkhuhn Lyrurus tetrix tetrix

Regelmäßig vorkommende Zugvögel
Code-Nr. Deutscher Name Wissenschaftlicher Name
A247 Feldlerche Alauda arvensis
A256 Baumpieper Anthus trivialis
A259 Bergpieper Antus spinoletta
A267 Alpenbraunelle Prunella collaris
A277 Steinschmätzer Oenanthe oenanthe
A282 Ringdrossel Turdus torquatus
A574 Klappergrasmücke Sylvia curruca
Gebietsbeschreibung
In Bearbeitung
Quellen, weiterführende Literatur
Helwig Brunner, H. & Albegger, E. 2016: Kartierung des Mornellregenpfeifers und weiterer Alpinvogelarten in den Seetaler Alpen 2016. Im Auftrag ARGE natur und land.
Helwig Brunner, H. & Albegger, E. 2017: Vorkommensüberprüfung des Mornellregenpfeifers in den Seetaler Alpen 2017  - Ergebnisbericht. Im auftrag Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen.
Brunner, H. 2018: Birkhuhn (Tetrao tetrix) und Alpenschneehuhn (Lagopus muta) im Europaschutzgebiet Zirbitzkogel
Bestandserhebung, Konfliktanalyse und Managementmaßnahmen mit Schwerpunkt Besucherlenkung. Im Auftrag Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen.
Anschrift

Steirische Landesvogelschutzwarte
Stadlob 215 - 8820 Neumarkt in der Steiermark
0676 86641361   
peter.hochleitner@stmk.gv.at



Created With WebSite X5
Zurück zum Seiteninhalt