Brut- und Zugvögel - NATUR und LAND

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Brut- und Zugvögel

page
2017

Schwarzkopfmöwe und Bekassine.



Zergdommel und Rohrdomel.

2016

Stelzenläufer und ein Prachttaucher im Prachtkleid.

Purpurreiher und Kolbenenten.

Seidenreiher

2015

Stelzenläufer, Nachtreiher, Zwerg- und Rohrdommel als Besonderheiten am Furtner Teich.

Eisvögel waren in diesem Jahr oftmals zu beobachten.
Stelzenläufer 2015
Nachtreiher 2015
Eisvogel 2015
Rohrdommel 2015
Der erste Graureiher und auch Silberreiher waren am Wochenende wieder am Furtner Teich zu sehen. 

An eisfreien Zonen kann auch bereits gejagt werden. Und das mit Erfolg, wie hier zu sehen ist.

Graureiher mit Beute
Fotos: P. Hochleitner
Gar nicht so einfach. aber ein paar mal in Wasser getaucht und schon geht auch diese Brachse runter. 

Mahlzeit!
Winter 2015
Ganz schön viel los am Furtner Teich zum Jahreswechsel! Wie im Vorjahr überwintern wieder zahlreiche Bekassinen am Furtner Teich. Einige Teichhühner sind geblieben und auch eine Wasserralle ist anwesend. 
Eine Kornweihe (J. Spreitzer) zieht über den verschneiten Schilfgürtel und wurde von Sepp Metzger beim Fressen einer Maus dokumentiert.
Kornweihe am Furtner Teich (Foto: Sepp Metzger)
Wasserralle, Jänner 2015 (P.H.)
Bekassine bei der Nahrungssuche an eisfreien Stellen (P.H.)
aus dem Jahr 2014
Eine adulte Sturmmöwe im Schlichtkleid macht Rast auf dem frisch mit Eis bedeckten Furtner Teich. Gar nicht so leicht von einer Ringschnabelmöwe zu unterscheiden, Gerd Spreitzer und Co. machens aber möglich. Danke!
Sturmmöwe (Foto: Sepp Metzger)
Prächtige Fotos von einem Eisvogel am Furtner Teich lieferte wieder Sepp Metzger aus Niederwölz.

Auch mehrere Kormorane halten sich seit einigen Tagen am Teich auf. 
(PH 9. Dez. 2014)
Eisvogel (Foto: Sepp Metzger)
Foto S. Metzger
Diesmal kam der Fuchs seiner Aufgabe nach und holte sich einen am Ufer liegenden toten Fisch. 
Fuchs am Furtner Teich
Fotos: P. Hochleitner
1 Gänsesäger, 1 Mittelsäger, 1 Sturmmöwe 
(Spreitzer, J, Metzger S.)
Fotos: P.H. 27. 11. 2014

3.-4. Dezember - Schellente, Kormorane, Prachttaucher (PH)
Mittelsäger, Weibchen (P.H)
Gänsesäger, Männchen (P.H)

Brandgänse
2012 trafen Brandgänse Anfang Dezember ein. Nun sind 17 Brandgänse eingetroffen, bei Regen und Nebel. Weiters Prachttaucher, Sterntaucher, Tafelenten, ein Zwergtaucher und Mittelmeermöwen
P.H. 7. 11. 2014

Insgesamt 17 Brandgänse am Furtner Teich (P.H)
Junge Lachmöwen
Prachttaucher im Schlichtkleid (Fotos: S. Meztger), an der Hungerlacke auch Knäk- und Spießenten

Odinshühnchen
Auf Einladung der Birdlife Mitarbeiter war es mir möglich in St. Margarethen bei Knittelfeld einen ganz besonderen, nicht scheuen, Durchzügler aus dem Norden hautnah zu erleben.

Brütet in arktischen und subarktischen Zonen Eurasiens und Nordamerikas. Odinshühnchen, bei uns ein Durchzügler.
Odinshühnchen (P. Hochleitner)

Rohrdommel am Furtner Teich
Freitag nachmittag war ein besonderer Gast am Furtner zu beobachten, allerdings sehr schwer. Gut getarnt suchte eine Rohrdommel am Ufer nach Nahrung um sich für den Weiterzug zu stärken. Die Rohrdommel ist im Anhang I der Vogelschutzrichlinie angeführt.

Rotfussfalke
Diese prächtige Aufnahme gelang unserem Sepp Metzger im Doblermoos. Ebenfalls eine  Anhang I Art, die hier ein ideales Nahrungsgebiet vorfindet.


Rohrdommel (P. Hochleitner)
Rotfussfalke (S. Metzger)
Rohrdommel (P. Hochleitner)

Die  Zwergdommel am Furtner Teich

Die kleinste Reiherart bei uns zählt zu den Langstreckenziehern und überwintert südlich der Sahara. Die Zwergdommel ist im Anhang I der Vogelschutzrichlinie angeführt.

Mehr zum ersten Nachweis erfahren sie hier: ROSIAN BRIGITTE & SPREITZER JOSEF: Brutnachweis der Zwergrohrdommel Ixobrychus minutus (L.) in 870 m Seehöhe am Furtnerteich in der Obersteiermark,Österreich (Aves).
Sonderdruck der Seiten 85–88, Joannea – Zoologie 10 Graz 2008.

Zwergdommel (P. Hochleitner)

Prächtige Bilder vom Schneehuhn am Zirbitzkogel

Johann Obermayer fing diese Impressionen während einer Überquerung der Seetaler Alpen ein.

Schneehuhn (J.Obermayer)
Schneehuhn (J.Obermayer)

1. Brutnachweis für das Braunkehlchen an der Dobler Lacke 2014

Am Montag, 28. Juli 2014 beobachtete Sepp Metzger erstmals junge Braunkehlchen im Bereich Doblermoos. Es ist dies der erste Brutnachweis für diese gefährdete Art. Braunkehlchen sind Wiesenbrüter, deren Lebensräume durch intensive Landwirtschaft stark in Bedrängnis gekommen sind. Hier im Schutzgebiet der Gemeinde Kulm am Zirbitz haben sie die Möglichkeit zu brüten und wir freuen uns das sie dies auch tun.

Braunkehlchen (S. Metzger)

Eisvögel am Furtner Teich

Dieses tolle Foto gelang unserem Sepp Metzger aus Niederwölz, vor wenigen Tagen am Furtner Teich. Gleich zwei Eisvögel waren in den letzten Tagen anwesend.


Eisvogel (S. Metzger)


Die letzte Woche brachte bis zu 11 Arten an Wasservögeln mit bis zu 36 Individuen am Tag mit sich. Neu dazu gesellt haben sich Löffelenten, die seit einigen Tagen hier verweilen.
Auch Kormorane hielten sich während der letzten Tage am Teich auf.


Zwergtaucher
Löffelente
Kormoran

 

Bereits in der zweiten Märzwoche tauchten die ersten Kiebitze auf der Passlandschafts auf. Die frühe Eisfreiheit des Furtner Teiches nutzen ebenfalls bereits einige Durchzügler auf ihrem Rückweg aus südlicheren Gebieten. Krickenten, Knäkenten, Zwergtaucher, Graugänse und Lachmöwen sind bzw. waren bereits am Furtner Teich zu beobachten.
Auch ein Haubentaucherpaar hat sich bereits eingefunden und mit dem Nestbau begonnen. Die Zwergschnepfe ist nach erfolgreicher Überwinterung noch immer da, ein zwei Bekassinen tauchen sporadisch auf. Auch die ersten Teichhühner und Rohrammern  sind anwesend. 6-8 Stockenten sowie sporadisch einige Graureiher sind ebenfalls am Teich.

Graugänse (Fotos P.H.)

Graureiher mit Frosch
Knäkente
Krickente

aus dem Jahr 2013

Lachmöwen am Furtner Teich


Professionelle Arbeit -
Basis für Naturpark & Tourismus

Von der Dobler Lacke über Härter-Höhe Furtner Teich bis hin zur Hungerlacke waren die Zugbeobachtungen während der letzten Woche äußerst ergiebig (Gitta Rosian). Die zeitaufwendigen Beobachtungen brachten einen Prachttaucher im Hochzeitskleid, der von Wolfgang Trimmel (danke!) aus Ternitz in beeindruckender Weise dokumentiert wurde.

Besonders Watvögel wie Kampfläufer, Dunkler Wasserläufer, Bruchwasserläufer, Waldwasserläufer, Flussregenpfeifer, Grünschenkel waren zahlreich vertreten.
Aber auch Zwergtaucher, balzende Teichhühner, Knäckenten, Silberreiher und zwei schön ausgefärbte Rotfußfalken in Kulm waren neben einer Schar von 20 leuchtend gelben Schafstelzen neben vielen weiteren Arten dabei.

Graugänse, im heurigen Jahr nicht erstmals hier

Zur Beobachtung der Zugvögel sind wir ständig und bei jedem Wetter unterwegs. Alleine während der letzten Woche waren unsere Mitarbeiterinnen wieder rund 1000 km unterwegs.

Natürlich haben wir für sie einige Impressionen eingefangen.


Dunkler Wasserläufer

Weitere, am Furtner Teich selten zu beobachtende Gäste haben sich eingefunden – drei Höckerschwäne ziehen ihre Runden am Teich und bleiben fast 14 Tage.

2 Graugänse und ein Mittelsäger, die letzten Tage waren aber durch Schwalben geprägt, die in Hundertscharen über die Gewässer ziehen. Besonders schön anzusehen, die Trauerseeschwalben, von denen ja erst kürzlich rund 70 beobachtet wurden.

Kleines Schläfchen nach dem Essen und vor dem Weiterflug


Mittelsäger


Unermüdlich über der Wasseroberfläche fliegend, Trauerseeschwalben an der Hungerlacke (PH)

Seidenreiher, Reiherente
5 wunderschöne Seidenreiher konnten wir  im Gebiet beobachten. Auch ein Pärchen Reiherenten macht am Furtner Teich Rast.


Seidenreiher (PH)


Reiherente (PH)

Von der  Dobler Lacke über Härter-Höhe Furtner Teich bis hin zur Hungerlacke waren die Zugbeobachtungen während der letzten Woche äußerst ergiebig (Gitta Rosian). Die zeitaufwendigen Beobachtungen brachten einen Prachttaucher im Hochzeitskleid,  der von Wolfgang Trimmel (danke!) aus Ternitz in beeindruckender Weise dokumentiert wurde.


Prachtaucher im Hochzeitskleid, Fotos: Wolfgang Trimmel

Trauerschnäpper, Rotfußfalke, Kiebitz
von Gitta Rosian


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü