Pflegemassnahmen Hörfeld - NATUR und LAND

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pflegemassnahmen Hörfeld

Projekte

















Entbuschung Hörfeld
Sa 16.1.2016



NATURA 2000 und Ramsar-Gebiet Hörfeld Moor!

Anlässlich des bevorstehenden Weltfeuchtgebietstages am 2. Februar wurde gestern eine erste große Aktion zur Pflege wertvoller Lebensräume im Hörfeld durchgeführt. Zusammen geht mehr!
Insgesamt 18 Personen der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht Mühlen, der Landjugend, vom Tourismusverband und Naturparkverein Zirbitzkogel-Grebenzen, der ARGE natur & land und vom Naturschutzverein Hörfeld-Moor haben mitgeholfen weite Bereiche verbuschter Gewässerränder wieder frei zu schneiden. Danke für die Verpflegung - Fam Wernig und Gemeinde Mühlen.
Wer Lust hat sich an solchen Aktionen zu beteiligen ist jederzeit willkommen. Danke für euren Einsatz zur Erhaltung der Biodiversität!
Mit kleinen, geeigneten Geräten
läßt sich das Material gut abtransportieren.
Meterhoch mit Weiden zugewachsene Halbinsel
und weitere Uferbereiche, machen diese Arbeiten erforderlich
Auch bei der Althauserbrücke Richtung Norden (Bild links) haben Weiden während der letzten 10 Jahre die Flächen mit den teils schwimmenden Pflanzendecken erobert.

Anläßlich des Weltfeuchtgebietstages folgen im RAMSAR Gebiet Hörfeldmoor in den nächsten Wochen noch weitere Pflegeaktionen durch den Naturschutzverein Hörfeldmoor.  

Wie heute, auch in Kooperation mit weiteren regionalen Vereinen und UnterstützerInnen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü